Archiv der Kategorie: Arbeitswelt

«Onkel Hasan» in Düsssldorf

Die Dortmunder Ausstellung «Onkel Hasan und die Enkel», in der im Jahre 2016 meine historische Videocollage  «Aus Gastarbeitern wurden Kolleginnen und Kollegen» (erstellt 2012 für den IG Metall-Vorstand Frankfurt) zu sehen war, geht auf Reisen. Nachdem sie in Dortmund schon wegen großen Interesses verlängert wurde, ist sie nun vom 1.9.2017 bis zum 31.10.2017 im «Raum der Kulturen»  in Düsseldorf zu sehen.

Mehr zur Ausstellung auf der Webseite  www.onkel-hasan.de

Das Bild zeigt ein Plakat der IG Metall aus den 70er Jahren

Zuckerbäcker Georg Maushagen

Anders kreativ sein …

Der Düsseldorfer Patissier und Zuckerbäcker Georg Maushagen ist einer der besten Konditoren der Welt. Viele Jahre hatte ich das Vergnügen, mit ihm und seiner Frau Brigitte zusammenarbeiten zu können. http://komm-konzept.de/zuckerbaecker-georg-maushagen/

Im November 2016 haben Brigitte und Georg Maushagen Düsseldorf verlassen und sich in Hermagor in Kärnten niedergelassen.

gm-titel

Über den Abschied von Düsseldorf und das «Ankommen» in Kärnten habe ich mit Georg Maushagen im März 2017 ein Gespräch geführt.

Hier >>> das Video auf YouTube

Zweisprachiges Erklärvideo: Eignungstest für Migranten

ki-test

Im Auftrag der Arbeitsagentur Köln hat die KI-Test GmbH einen Eignungstest für arabische Migrantinnen und Migranten entwickelt. Der Test, der am Bildschirm durchgeführt wird,  hilft ihnen, ihre individuellen Stärken zu identifizieren und damit ihre Chancen bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz zu verbessern.

Zweisprachiges Erklärvideo: Eignungstest für Migranten weiterlesen

Ausstellung «Onkel Hasan» geht zu Ende

Die Ausstellung «Onkel Hasan», in der mein Film «Aus Gastarbeitern wurden Kolleginnen und Kollegen» (den ich im Auftrag der IG Metall gedreht habe) seit dem August 2015 zu sehen war, wird mit Ende des Monats Februar 2016 geschlossen.

7.000 Besucher/innen haben die Ausstellung besucht.

Am 28.2. gibt es noch ein «großes Finale» mit allen Mitwirkenden und Unterstützern der Ausstellung

IG Metall NRW: Industrie 4.0

Industrie 4.0: Chancen nutzen – Risiken begrenzen

Der Titel dieses Films ist Programm: Der Film beschreibt die Chancen und Risiken, die mit der tiefgreifenden technischen «Revolution», die mit «Industrie 4.0» gekennzeichnet wird, für die Unternehmen und Arbeitnehmer/innen verbunden sind – und betont die Notwendigkeit der Gestaltung der Arbeitsziehungen als  gemeinsame Aufgabe von Unternehmensleitungen und Betriebsräten und ihren Gewerkschaften

Auftraggeber:  IG Metall, Bezirksleitung NRW

Die erste öffentliche Vorführung einer Kurzfassung fand am 8.10.2015 im Rahmen der Veranstaltung «Industrie und Arbeit 4.0»  der IG Metall NRW und des Verbandes  der Metall- und Elektro-Industrie Nordrhein-Westfalen e.V. statt. Die «Premiere» der Langfassung hat während des Gewerkschaftstag der IG Metall vom 18.-24. Oktober 2015 in Frankfurt stattgefunden.

IG Metall NRW: Industrie 4.0 weiterlesen

«Aus „Gastarbeitern“ wurden Kolleginnen und Kollegen» im Hoesch-Museum Dortmund

wp_20150816_13_13_34_pro

Der Film wird während der Ausstellung «Onkel Hasan» im Hoesch-Museum in Dortmund in der Zeit von August 2015 bis Februar 2016 erstmals auch öffentlich zu sehen sein. Im Juli 2015 wurde zusätzlich noch eine 10-minütige Kurzfassung erstellt, die in einer separaten Mediensäule der Ausstellung zu sehen sein wird.

http://onkel-hasan.de/ueberuns/

«Aus „Gastarbeitern“ wurden Kolleginnen und Kollegen» im Hoesch-Museum Dortmund weiterlesen

IG Metall: Aus «Gastarbeitern» wurden Kolleginnen und Kollegen

Aus «Gastarbeitern» wurden Kolleginnen und Kollegen

Am 1.1.1972 trat das reformierte Betriebsverfassungsgesetz in Kraft. Damit erhielten die ausländischen Arbeitnehmer/innen (damals noch «Gastarbeiter» genannt), bei der Wahl von Betriebsräten neben dem aktiven auch das passive Wahlrecht, das ihnen bislang vorenthalten war.
Das reformierte Betriebsverfassungsgesetz gilt als ein Meilenstein der deutschen Integrationspolitik und ist eines der großen Reformwerke der Regierung von Willy Brandt. Damit erhielten die Arbeitsimmigranten innerhalb der Betriebe mehr Rechte als in der Gesellschaft … wo ihnen bis heute das kommunale Wahlrecht vorenthalten bleibt.

igm-plakat

Plakat der IG Metall aus den 70er Jahren – Klick auf das Bild für eine größere Ansicht

Zur Erinnerung an diese Reform habe ich im Auftrag des Vorstandes der IG Metall, Fachbereich Zielgruppen und Gleichstellung, Ressort Migration/Integration eine historische Videocollage mit dem Titel «Aus Gastarbeitern wurden Kolleginnen und Kollegen» erstellt:

IG Metall: Aus «Gastarbeitern» wurden Kolleginnen und Kollegen weiterlesen