Archiv der Kategorie: Arbeitswelt

Industrie 4.0

Industrie 4.0: Chancen nutzen – Risiken begrenzen

Eine Koproduktion von IG Metall NRW und des Verbandes  der Metall- und Elektro-Industrie Nordrhein-Westfalen e.V. 

Der Titel dieses Films ist Programm: Der Film beschreibt die Chancen und Risiken, die mit der tiefgreifenden technischen «Revolution», die mit «Industrie 4.0» gekennzeichnet wird, für die Unternehmen und Arbeitnehmer/innen verbunden sind – und betont die Notwendigkeit der Gestaltung der Arbeitsziehungen als  gemeinsame Aufgabe von Unternehmensleitungen und Betriebsräten und ihren Gewerkschaften

Auftraggeber:  IG Metall, Bezirksleitung NRW

Die erste öffentliche Vorführung einer Kurzfassung fand am 8.10.2015 im Rahmen der Veranstaltung «Industrie und Arbeit 4.0»  der IG Metall NRW und des Verbandes  der Metall- und Elektro-Industrie Nordrhein-Westfalen e.V. statt. Die «Premiere» der Langfassung hat während des Gewerkschaftstag der IG Metall vom 18.-24. Oktober 2015 in Frankfurt stattgefunden.

Industrie 4.0 weiterlesen

«Aus „Gastarbeitern“ wurden Kolleginnen und Kollegen» im Hoesch-Museum Dortmund

wp_20150816_13_13_34_pro

Der Film wird während der Ausstellung «Onkel Hasan» im Hoesch-Museum in Dortmund in der Zeit von August 2015 bis Februar 2016 erstmals auch öffentlich zu sehen sein. Im Juli 2015 wurde zusätzlich noch eine 10-minütige Kurzfassung erstellt, die in einer separaten Mediensäule der Ausstellung zu sehen sein wird.

http://onkel-hasan.de/ueberuns/

«Aus „Gastarbeitern“ wurden Kolleginnen und Kollegen» im Hoesch-Museum Dortmund weiterlesen

IG Metall: Aus «Gastarbeitern» wurden Kolleginnen und Kollegen

Aus «Gastarbeitern» wurden Kolleginnen und Kollegen

Am 1.1.1972 trat das reformierte Betriebsverfassungsgesetz in Kraft. Damit erhielten die ausländischen Arbeitnehmer/innen (damals noch «Gastarbeiter» genannt), bei der Wahl von Betriebsräten neben dem aktiven auch das passive Wahlrecht, das ihnen bislang vorenthalten war.
Das reformierte Betriebsverfassungsgesetz gilt als ein Meilenstein der deutschen Integrationspolitik und ist eines der großen Reformwerke der Regierung von Willy Brandt. Damit erhielten die Arbeitsimmigranten innerhalb der Betriebe mehr Rechte als in der Gesellschaft … wo ihnen bis heute das kommunale Wahlrecht vorenthalten bleibt.

igm-plakat

Plakat der IG Metall aus den 70er Jahren – Klick auf das Bild für eine größere Ansicht

Zur Erinnerung an diese Reform habe ich im Auftrag des Vorstandes der IG Metall, Fachbereich Zielgruppen und Gleichstellung, Ressort Migration/Integration eine historische Videocollage mit dem Titel «Aus Gastarbeitern wurden Kolleginnen und Kollegen» erstellt:

IG Metall: Aus «Gastarbeitern» wurden Kolleginnen und Kollegen weiterlesen