Archiv der Kategorie: Kölner Leute

Das letzte „Müllemer Böötchen“

Das „Müllemer Böötchen“ ist ein Kölner Wahrzeichen: Seit 1936 ist es durch die Zeile „Heidewitzka Herr Kapitän, mem Müllemer Böötche fahre mer su jän“ in dem Karnevalslied von Karl Berbuer weit über Köln hinaus bekannt und Bestandteil der „Kölner Identität“ – nicht nur zur Karnevalszeit. Das letzte „Müllemer Böötchen“ weiterlesen

Der Schatz in der Wiehler Straße

Wiehler Str. in Köln-Brück. Hier wohnen Brigitte und Fritz BilzFritz ist promovierter Historiker und war früher Sekretär der Gewerkschaft ÖTV (heute ver.di), Brigitte ist pensionierte Lehrerin und Vorsitzende der „Geschichtswerkstatt Köln Brück“. Der Vater von Fritz Bilz war Schlosser – seine Mutter war Näherin. Als die Eltern 1998 gestorben waren und Fritz und Brigitte Bilz das elterliche Häuschen in der Wiehler Str. entrümpeln wollten, fanden sie zu ihrer maßlosen Überraschung (im Hause verteilt) ein gespartes Vermögen im Werte von 500.000 DM:

Hans Broicher, Bauer, 87

Was soll ich denn irgendwo in der Welt, wenn es hier am schönsten ist

Originalzitat von Hans Broicher, dem ältesten aktiven Bauern in Köln.

Hans Broicher ist 89 Jahre alt und betreibt (zusammen mit seinem ein Jahr jüngeren Bruder Ludwig) einen landwirtschaftlichen Hof (ohne Viehzucht) in Köln-Zündorf.

An vier Tagen in der Woche verkauft er selbst angebautes Gemüse und Obst auf Kölner Wochenmärkten. Er steht zwischen 4.00 und 5.00 Uhr auf und geht gegen 22.00 Uhr schlafen.

Hans Broicher, Bauer, 87 weiterlesen

Ingolf Bollenbach … der letzte Schäfer von Köln

Ingolf Bollenbach ist Schäfer in Köln. Seine Herde zählt 300 Mutterschafe. Im Dezember 2016 wurden ca. 200 Lämmer geboren.

Von August 2016 bis Dezember 2017 war ich alle paar Wochen bei Ingolf Bollenbach, den Schafen, Lämmern und Senta, der Schäferhündin. Ingolf Bollenbach … der letzte Schäfer von Köln weiterlesen